Wie lange dauert der Genesungsprozess nach einer Bauchdeckenstraffung?

wie-lange-dauert-der-genesungsprozess-nach-einer-bauchdeckenstraffung
Eine Bauchdeckenstraffung ist ein gängiges Verfahren der plastischen Chirurgie, das seit Jahren beliebt ist. Die neuesten Statistiken zeigen, dass die Bauchdeckenstraffung zu den 5 am häufigsten durchgeführten plastischen Operationen gehört.

Trotz der Popularität der Bauchdeckenstraffung und der Tatsache, dass es sich um eine sehr beliebte Operation handelt, wissen die meisten Menschen nicht, was sie während der Erholungsphase erwartet. Aus diesem Grund wurde dieser Artikel verfasst, damit man Fehlinformationen umgehen und alle wichtigen Details im Überblick sehen kann. Informationen über die Genesungszeit und der Details nach einer Bauchdeckenstraffung wird vielen Menschen helfen, die aus Angst und Unwissenheit eine Bauchstraffung immer wieder verschieben.

Es gibt keine einheitliche Antwort darauf, wie lange die Genesung nach einer Bauchdeckenstraffung dauert. Wie bei allen plastischen Operationen gibt es einen allgemeinen Zeitrahmen für die Erholungsphase nach einer Bauchdeckenstraffung, aber individuelle Unterschiede hängen von mehreren Faktoren ab, einschließlich der unten aufgeführten Gründe;

Faktoren, die die Erholungsphase nach einer Bauchdeckenstraffung beeinflussen;

  • Alter,
  • Allgemeiner Gesundheitszustand (Zusatzerkrankungen wie Diabetes, koronare Herzerkrankungen etc.),
  • Typ der Bauchstraffung,
  • Postoperative Versorgung.

Im Lichte der oben erwähnten Faktoren nach der Bauchdeckenstraffung bestimmt der Chirurg, eine ungefähre Erholungszeit und einen ungefähren Zeitplan für den Patienten. Am 15. Tag nach der Bauchdeckenstraffung erteilen wir unseren Patienten, die keine Begleiterkrankungen haben, einen guten Allgemeinzustand haben und noch nicht im fortgeschrittenen Alter sind, die Erlaubnis, eine Schreibtischtätigkeit aufzunehmen.

Was sind die Genesungsstadien einer Bauchdeckenstraffung?

1- Unmittelbar nach der Bauchdeckenstraffung

Unmittelbar nach der Bauchdeckenstraffung wird Ihr Bauch mit einem chirurgischen Verband bedeckt. In den meisten Fällen sogenannte Drainagen, platziert, um die Flüssigkeit, die sich im Inneren angesammelt hat, abzuleiten. Entgegen der allgemeinen Meinung ist die Drainage nach einer Bauchdeckenstraffung nicht zu befürchten. Das Anlegen einer Drainage nach einer Bauchdeckenstraffung ist vorteilhaft, um Ansammlungen wie Blut, Serum usw. zu entfernen und postoperative Ödeme zu reduzieren.

In den ersten Tagen der Genesung nach einer Bauchdeckenstraffung müssen Sie sich hinlegen und mit leicht gebeugter Taille ausruhen. Sie sollten sich in der 6. Stunde nach der Bauchdeckenstraffung bewegen und versuchen zu gehen. Das hat den Effekt, dass die Durchblutung der Beine beschleunigt wird.

2- Der Prozess des Krankenhausaufenthalts

Eine Nacht im Krankenhaus nach einer Bauchdeckenstraffung sollte im Allgemeinen ausreichend sein. Jedoch kann dies natürlich je nach Situation des Patienten variieren. Im Allgemeinen kann man einen Aufenthalt von 2-4 Tagen vorsagen. Wenn Sie nach einer Bauchdeckenstraffung aus dem Krankenhaus entlassen werden, werden Sie wahrscheinlich Schwierigkeiten beim Bücken, Heben oder Stehen für längere Zeit haben.

3- Häusliche Pflege nach der Bauchdeckenstraffung

 

Ihr Arzt wird Ihnen beibringen, wie Sie Ihre Einschnitte und Abflüsse während Ihrer Erholungsphase richtig zu pflegen haben. Die meisten Patienten erhalten Antibiotika und manchmal Blutverdünner für eine gewisse Zeit. Einige erhalten antibiotische Cremes, die um die Einschnittsstelle aufgetragen werden sollten. Während der Erholungsphase werden sich Ödeme im Bauchbereich bilden. Daher ist es von Vorteil, wenn Sie eine gewisse Zeit ein Korsett tragen. Rauchen und Alkoholkonsum nach einer Bauchdeckenstraffung können Ihre Genesung ernsthaft beeinträchtigen, daher sollten sie für mindestens drei Monate nach der Operation vermieden werden.

Auch sollten sportliche Aktivitäten erst 3 Monate nach der Bauchstraffung durchgeführt und davor nicht durchgeführt werden. Auch kann es vorkommen, dass die Abschwellungen bis zu 3 Monaten anhalten können.

Die enge Zusammenarbeit mit Ihrem plastischen Chirurgen und Ihrem Operationsteam, um den Genesungsprozess nach einer Bauchdeckenstraffung zu verstehen und sich darauf vorzubereiten, kann Ihnen helfen, Ihre Genesung reibungslos zu gestalten. Eine Bauchdeckenstraffung kann eine großartige Möglichkeit sein, die ästhetischen Ziele zu erreichen, die Sie für sich selbst haben. Denken Sie nur daran, freundlich zu Ihrem Körper zu sein und sich darauf zu konzentrieren, alles zu tun, um die Erholungsphase nach der Bauchdeckenstraffung zu überstehen.

4- 3 Wochen nach der Bauchdeckenstraffung

Es ist wichtig, dass Sie sich in den ersten 3 Wochen körperlich so minimal wie möglich bewegen. Daher ist Ruhe angesagt! Mit Sport sollten Sie mindestens 4 maximal 12 Wochen warten. Auch können Schwellungen und auch Schmerzen bis zu 3 Wochen andauern, das heißt also, dass dies völlig normal ist. Wie schon oben erwähnt, können Schmerzen mit verschriebenen Schmerzmitteln gemildert werden. Nach 3 Wochen Post-OP sollten die Schwellungen im Bauchbereich aber sich allmählich zurückbilden.

5 – 4 Monate nach der Bauchdeckenstraffung

 Wie schon oben erwähnt, sollte man mindestens 4-6 Wochen mit sportlichen Aktivitäten warten. Jedoch ist es ratsam, dass das aktive Bauchtraining erst 4 Monate nach der Operation durchgeführt werden sollte, da die Bauchmuskeln mehr Zeit zur Regeneration in Anspruch nehmen.

Wie beschleunigt man den Genesungsprozess nach einer Bauchdeckenstraffung?

Schmerzen, Blutergüsse und Schwellungen, Ödeme sind Teil des natürlichen Heilungsprozesses Ihres Körpers. Diese Erfahrungen nach der Operation sind normal. Viele Patienten versuchen, die Schmerzen zu ertragen oder zu ignorieren, aber es ist wichtig, die von uns verschriebenen Schmerzmittel einzunehmen. Versuchen Sie nicht, die Schmerzen zu ignorieren oder über sich ergehen. Es ist wichtig zu wissen, dass eine häufige Nebenwirkung der Medikamente Verstopfung sein kann.

In den ersten 48 Stunden nach der Operation benötigen Sie viel Ruhe; Bitte beachten Sie jedoch die Anweisungen und machen Sie einen Spaziergang. Bewegung hilft Ihrem Körper zu heilen und kann auch Schmerzen lindern. Sie fühlen sich vielleicht nicht wohl, aber Sie müssen aufstehen, damit Ihr Blutfluss angekurbelt wird. Selbst ein paar Minuten im Haus herumzulaufen ist besser, als nichts zu tun. Sie können einen Timer einstellen, der Sie stündlich daran erinnert, aufzustehen und sich zu bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.